Über die Künstler

Zeichnung, Radierung, Klangkunst & Performance

PortraitJörg Hufschmidt (Nürnberg 1967)

Bildender Künstler & Improvisationsmusiker

Vater von zwei Kindern

Mehr zu meiner Person


 

Ulrike Schoeller Bildende Künstlerin geb. 1967 

Rike

lebt & arbeitet in Hannover

vita//Ausbildung zur Theatermalerin/ Bühnenbild mit Abschluss an der deutschen Staatsoper Berlin
. Studium der Bildenden Künste an der FH Hannover und an der Kunstkochschule Bergen Norwegen.
Abschluss Diplom und Meisterschülerin bei Verena Vernunft. 
Mitgründerin und Mitglied/ Vorstand des Atelier Grammophon und des Künstlerbuches CARTAS
. Arbeitsaufenthalte/ Stipendien  in Norwegen, Japan, England, Island, Russland. 
Ausbildungsleitung Malsaal an der Landesbühne Hannover. Dorothea Erxleben Stipendium/ 
Lehrtätigkeiten Lions Malstudio Hannover, FH Hannover Fachbereich Bildende Kunst, Universität Hildesheim Institut für Bildende Kunst und Kunstwissenschaften, Metropolitan University Manchester, FH Hannover Fakultät III, Atelier Grammophon/ Dingding e.V., Kunstsommer Sprengel Museum Hannover
. Seit 2012 als Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Hochschule Hannover, University Of Applied Scienes and Arts, Fakultät III. Seit 2017 LfbA in dem neuen Studiengang SKE /Experimentelle Gestaltung;

Performance/ Interventionen im öffentlichen Raum, Zeichnung & Druckgrafik

 

Rike Sprengel

Ausstellungen/Stipendien im In-und Ausland Auswahl // 1997 Visningsrommet Bergen Norwegen/ 1998 Leicht bewegt in ihrer Richtung Palmengarten Frankfurt/ Gründungsausstellung d. Künstlerhauses Grammophon/ 1999 querüberfeld Kunstverein Wolfenbüttel/ 2000 Druckgrafik MWK Hannover mit Jörg Hufschmidt/ Zu 98 Prozent Alles Fertig Zwei Minuten Kommen Doppelt eon Hannover/ Meisterschülerausstellung Kubus Hannover und Nord- LB Galerie/Frühstück im Grünen- Westwendischer Kunstverein/ 2002 Vor einem Punkt, Klosterkirche Kemnade/ don Gruppenausstellung in chinati foundation in marfa, Texas/ SeeSaw Manchester Metropolitan University Britain/ Teilnahme an der 5. Niedersächsischen Graphik Triennale-Schloß Bevern/ 2003/2004 Passagen Dorothea Erxleben Stipendium – Ein Treppenhaus für die Kunst 8, Niedersächsisches MWK/ 2004 aldrei- nie- never- Ausstellung Island, Reykjavik Living Art museum/ Home is where the heart is Performanceprojekt mit Jörg Hufschmidt Island Reykjavik Kjarvalstadir, Hafnarhus, Living art museum/ Ausstellung match- Poznan/ 2005 seven floors, Dorothea Erxleben Ausstellung mit EröffnungsKonzert Goxin Jörg Hufschmidt, dDavid, V.Hühnerbein, Matthias Schütt im MWK Hannover/Deutsche Kulturtage in Pskov/ Russland/ ZeitKörper Kubus Hannover 2006/2007 Arbeitsstipendium Schöppingen, NRW/ 2009 Tea please Performance Galerie Perseh Barsinghausen/ 2010 Peter Heber, Jörg Hufschmidt, Ulrike Schoeller, Alte Grammophonfabrik/ Elke Schipper und Ulrike Schoeller, Performances und Grafiken Alte Grammophonfabrik Hannover/ 2011 Zwischen Baum und Blume Installation Auslober Gruppe 7 Garten Region Hannover/ 2011 ICH WUSSTE DAS DU FRAGEN WIRST Kunsthaus Wiesbaden poetisch konstruktive Arbeiten about hear and here Jörg Hufschmidt & Ulrike Schoeller/  2012 Wiedereröffnungsausstellung des Atelier Grammophon nach Umbau/ 2013 Neues aus Hannoverschen Ateliers Eisfabrik Hannover/ 2015 Walden Deluxe“ Komposition – Improvisation – Performance in Schreyahn mit Jörg Hufschmidt, Günter Christmann, Elke Schipper, Roni Brenner, und weiteren Musikern/ 2016 QUERUNGEN Grafik,Tusche Zeichnungen, Projektraum Grammophon/ 2018 Performance Festival mit Jörg Hufschmidt, Ilka Theurich, Aenne Langhorst, Christiane Oppermann, Gunhild Kreuzer aus Berlin und Hannover Projektraum Grammophon / 2018 Feldzeichnungen-Jörg Hufschmidt & Ulrike Schoeller Projektraum Grammophon Hannover/ 2019 InsideOut- Korrelate- Schönheit muss sein –  Ansichten zur Verbesserung der Alltagskultur mit Günter Christmann///

 

terrain vague

terrain vague 2018 Performance Pappelflusen, Notizheft, Bleistift

aus dem Arbeitszyklus Vitrinen 6 webArbeitszyklus Vitrinen 6/ 2018 /19 //Glasscheibe, Pigment, Siebdruck

vor dem Regen 2011 //200 Reisschalen Teich

 

Der Zustand der Dinge ist das Milieu unserer Sinne oder besser deren Mischung //    M.Serres

 

Verspannung vor heller und dunkler Fläche 2015/ Siebdrucke, Schnur

Verspannung vor dunkler und heller Fläche

 

_____

Hela Woernle

___

Goetz Bergmann

___

Vrank

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: